Warum eigentlich kein Unternehmensblog?

Die einzige Frage, die sich Unternehmen zum eigenen Unternehmensblog bzw. Corporate Blog stellen müssten, lautet: „Warum nicht?“ Die einzig legitime Antwort: „Weil wir niemanden haben, der das umsetzt und betreut.“ An dieser Stelle nochmals ein herzliches Willkommen bei „Mit einem Wort“ – Ihrem Textbüro aus Düsseldorf.

Tatsächlich sprechen für einen Unternehmensblog, den sich laut Havas-Studie, 84% der Verbraucher wünschen, weitere viele gute Gründe:

Vielen Unternehmen fehlt fürs Blogging einfach die Zeit, die Kapazität und manchmal auch die nötige Realisierungskompetenz. Oftmals wird bereits die Ausgangsfrage „Mit welchen Inhalten wollen wir unseren Blog eigentlich füllen?“ zur kreativen Stolperfalle.

5 Ideen für Ihren Corporate Blog

Ihre Kundinnen und Kunden haben Fragen. Viele davon kehren immer wieder. Fassen Sie diese, wenn möglich in persönlichen Gesprächen oder zum Beispiel in Kooperation mit dem Kundenservice zusammen und formulieren Sie jede Antwort als eigenen Blogartikel.
Behalten Sie die Branche im Auge und berichten Sie über entsprechende News, Trends und Veränderungen. Vergessen Sie dabei nicht, dass ein Blog informieren und helfen soll. Nehmen Sie auch bei vermeintlich übergeordneten Themen wie aktuelle Marktentwicklungen immer die Nutzerperspektive ein, indem Sie zum Beispiel Handlungsempfehlungen aussprechen, wie denn seitens Ihrer Kundinnen und Kunden mit dieser oder jener Veränderung am besten umzugehen sei.  
Lassen Sie Ihre Kundinnen und Kunden auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen. Sie könnten zum Beispiel verschiedene Abteilungen oder Arbeitsbereiche vorstellen und daraus eine ganze Serie an Blogartikel entwickeln. Binden Sie dabei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eng mit ein, führen Sie Interviews oder geben sie gleich den gesamten Artikel an die entsprechenden Kollegen weiter. Das schafft zusätzliche Wertschätzung und sorgt bei Ihren Kundinnen und Kunden für mehr Transparenz und Authentizität.
Feiern, Messen, Kooperationen, soziales Engagement, Sporteilnahmen – oftmals finden in Unternehmen eine ganze Reihe an nicht zwingend geschäftlichen Unternehmungen statt. Diese Events müssen nicht unter „News & Termine“ in der Versenkung verschwinden, sondern als Corporate Blogartikel einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Listen, Studien oder Gastbeiträge eignen sich hervorragend, um kreative Content-Flauten zu überbrücken. Sie lassen sich in der Regel schnell erstellen und vor alle aus längerer Sicht planen. So haben Sie selbst im Sommerloch immer etwas in der Hinterhand.

Was ist Ihr Projekt?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

© 2018 André Berens, Textbüro Mit einem Wort